Sie sind hier: Startseite > Für Patienten > Behandlung der Sterilität > FAQ - Häufige Fragen

FAQ - Häufige Fragen

Warum tritt eine erwünschte Schwangerschaft nicht ein?

Die Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch sind vielfältig. Sie liegen fast zu gleichen Teilen bei Mann und Frau. Bei etwa 10 bis 15 von 100 Paaren kann eine konkrete Ursache nicht gefunden werden.

Wieviele Paare sind von diesem Problem betroffen?

Man schätzt, dass in der Bundesrepublik Deutschland etwa eineinhalb Millionen Paare ungewollt kinderlos sind.

Wie hoch sind die Erfolgsaussichten einer Behandlung?

Wenn alle Behandlungsmöglichkeiten genutzt werden, kann etwa 70-80% aller Paare geholfen werden.

Welche Behandlungsmethoden kommen in Betracht?

Die Wahl der Behandlungsmethode ist natürlich abhängig von der Ursache der Kinderlosigkeit. So werden beispielsweise bei Hormonstörungen der Frau entsprechende Hormonbehandlungen zu einem Erfolg führen können. Bei Einschränkungen der männlichen Fruchtbarkeit können Inseminationsbehandlungen oder Micro-Injektionen ('ICSI') erfolgversprechend sein. Einzelheiten hierzu finden Sie im Kapitel Behandlung.

Werden die Behandlungskosten von den Krankenkassen getragen?

Gesetzliche Krankenkassen zahlen ab dem 1. Januar 2004 die Hälfte der Behandlungskosten, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Private Kostenträger zahlen in der Regel nach dem sogenannten Verursacherprinzip. Einzelheiten sind im Kapitel "Kosten der Behandlung" dargestellt.

Welches IVF-Zentrum ist für unsere Behandlung geeignet?

Bei der Auswahl des Behandlungszentrums spielt das persönliche Vertrauen eine große Rolle. Die individuelle Situation des ratsuchenden Paares muß bei allen Untersuchungs- und Behandlungsmaßnahmen besonders berücksichtigt werden. Im Behandlungszentrum muß eine persönliche und einfühlsame Atmosphäre vorherrschen. Feste Ansprechpartner und Bezugspersonen müssen zur Verfügung stehen. Das Zentrum muß über alle modernen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten verfügen und sich anerkannten Qualitätsstandards unterziehen, die eine hohe Erfolgsrate gewährleisten.